Aktuelles!

Kommunikation & Perspektiven

#Tierkommunikation und #Energiearbeit

Tierkommunikation und Beratung

Tierkommunikation ist für mich mehr als nur ein Gespräch:
Die Kommunikation läuft direkt von Herz zu Herz.
Auf Augenhöhe und mit Einhaltung der Ethik.
Kommunikation & Perspektiven
Energiearbeit und Begegnung.
Training!

Kommunikations-Ablauf

Tierkommunikation ist ein genialer Weg, mehr über die Gedanken und Gefühle unserer pelzigen Mitbewohner zu erfahren. Bei Unklarheiten mit deinem Tier lade ich dich ein mit mir Kontakt aufzunehmen.

Zur Befragung benötige ich: ein Foto mit Namen und Alter des Tieres sowie den Anlass und deine ganz konkreten Fragen. Bis zu sechs Fragen sind möglich.

Ein Folgetermin nach 2-3 Wochen dient der Klärung, wie es bei euch mit der Umsetzung funktioniert hat, welche Veränderungen eingetreten sind oder ob noch etwas offen ist.
Dieses gehört mit zum Service, und du kannst diesen eigenständig wahrnehmen.
Die Energiearbeit z. B. Auratest, Körperscann sind oft eine gut Ergänzung in der Tierkommunikation.


Nun häufig gestellten Fragen/FAQ:
Ich habe das Gefühl meinem Liebling fehlt etwas.
Mein Tier hat sich verändert ich weiß nicht wieso.
Mein Liebling verhält sich neuerdings komisch, warum?
Wir ziehen um, kann ich mein Tier darauf vorbereiten?

Die Tierkommunikation - Das Gespräch -

Ich spreche mit deinem Haustier – 

wenn du möchtest! Es gibt bestimmt eine Perspektive!

Wenn es mal nicht so rund läuft; wenn dein Haus- oder Nutztier sich anders verhält als sonst, krank ist oder sogar im sterben liegt: Dann kann ich mit ihm Kontakt aufnehmen und Unklarheiten beseitigen. 

 

Genau wie wir haben Tiere Schmerzen, Kummer, Futtervorlieben ... Und oft möchten sie uns das mitteilen. Bloß wir verstehen sie nicht! 

 

Das kann ich für dich klären, damit ihr wieder harmonisch zusammenleben könnt. 

Tierkommunikation ist eine Mischung aus Telepathie, Intuition und Erfahrung. Insofern „spreche“ ich nicht direkt mit deinem Tier, sondern ich erhalte Informationen über mehrere Kanäle. Dafür ist es wichtig, im Vorfeld klare Fragen zu stellen. 

Ich leite nur die Fragen weiter, die du selbst gestellt hast. Und neben den Antworten bringe ich dir eventuell weitere Informationen, falls dein Tier dir noch etwas Zusätzliches mitteilen möchte. 
 

Fragen an dein Tier könnten sein: 

Fühlst du dich wohl? Hast du Schmerzen? Warum verträgst du dich mit ... nicht? Wo bist du? 

Im Voraus kann man ein Tier auch auf einen Umzug, eine Operation, neue Mitbewohner o. ä. vorbereiten. 

Als Tierkommunikatorin sehe ich mich als Vermittlerin zwischen Mensch und Tier. Dies geschieht von beiden Seiten freiwillig. Möchte ein Tier also nicht mit mir kommunizieren, respektiere ich das. Die Ethik von Dir und Deinem Tier bleibt beachtet. Die Energiearbeit die ich anbiete kann auch für den Menschen Anwendung finden. Diese geht auch über die Ferne, jedoch ist vorab ein Gespräch nötig. 
Berichte und Erzählungen von Tierhaltern nach einem Tier-Gespräch mit mir findest Du im nächsten Abschnitt. Viel Freude!

Hier findest Du aktuelle Rückmeldungen von meinen Kunden (im Gästebuch):

Feedback, Kommunikationsbericht mit Katzen

Created with Sketch.

Erfahrungsbericht zur telepathischen Tierkommunikation mit vier Katzen aus dem Tierschutz (Frau D., Neuss)

Ausgangspunkt: Mehrkatzenhaushalt mit dem dazugehörigen Stress hat dazu geführt, eine Tierkommunikation in Auftrag zu geben.

Zwei Katzendamen, fast 4 Jahre alt und zwei Katerchen, ca. eineinhalb Jahr alt: die Mädels verstehen sich, die Katerchen verstehen sich – zwischen den Geschlechtern herrscht Krieg!

Bachblüten, Clickertraining, Feliway und Zylkène – langfristig eingesetzt - brachten nicht den gewünschten Erfolg. 

Kurz davor, sich von den beiden Katerchen zu trennen, damit es für die Katzendamen wieder ein erträgliches Leben wird, kam der Gedanke zur Tierkommunikation. 

Die Antwort auf all meine Fragen kam!

Worauf ich im Leben nicht gekommen wäre, die beiden Kätzinnen fühlten sich körperlich nicht wohl. Eine Kätzin hat sogar ausdrücklich um einen Arztbesuch gebeten, sie habe starke Schmerzen im Rückenbereich, sagte sie. Diesen Wunsch konnten wir ihr erfüllen. Es wurden extreme Muskelverspannungen an der Wirbelsäule festgestellt. Katzenhalter wissen, wie geschickt diese Tiere es verstehen, sich Schmerzen nicht anmerken zulassen. Zum Glück gibt es Chiropraktiker auch für Tiere. 

Die Katze ist wieder vollkommen hergestellt. Die zweite Kätzin hat sich zwei bestimmte Mittel gewünscht, die ihr helfen würden. Sie bekam diese Mittel und entwickelt sich prächtig.

Zum Glück sind die Kater rund rum gesund.

Ich habe erfahren, dass ihnen das Futter gut schmeckt, dass sie im Großen und Ganzen zufrieden mit dem Leben sind, das sie in einem Haushalt mit dazugehörendem gesichertem Garten führen. Und vieles mehr........

Befragung einer älteren Katze Mo nach dem Umzug (Frau K.)

Auf die Frage, ob Mo mit den Katzenklos zufrieden ist kam folgende Antwort:

Der Standort beider Klo´s ist okay in Hinblick auf: Ruhe, Fluchtweg, Standort. 

Die Größe der Klos ist für sie nicht ganz so gut, sie möchte gerne ein Klo ohne Deckel.

Daraufhin habe ich ihr erklärt, dass dieses wegen der kleinen Kinder im Haus nicht geht. Dass die kleinen Menschen mit allem spielen und alles interessant finden. Dass dies jedoch gefährlich sein kann. Der Deckel auf dem Klo ist ein Schutz für Katze und Kinder.

Mo hat aufmerksam zugehört und schien es verstanden zu haben.

Auf die Frage, ob es Ihr gut gehe, teilte sie mit, sie habe Probleme mit den Nieren und der Blase, sie würde aber genügend trinken.

Ich habe die Chakren abgefragt und negative Reaktionen kamen bei: Blase. Harnleiter und Nieren. Dies sollte mit einem Tierarzt oder Heilpraktiker abgesprochen werden, um zu klären was veranlasst werden kann.

Feedback, Kommunikationsbericht mit Pferd

Created with Sketch.

Eine Halterin aus der Nähe von Hamburg mit einem Schimmel ( Angelika) 

Sie war sehr unsicher bzgl. der Tierkommunikation, spürte jedoch, dass es ihrem Schimmel irgendwie nicht gut ging. Einiges hatte sie schon geändert, neues Streu, besseres Futter und neue Beschläge. 
Sie bat mich um telepathische Hilfe mit Foto. Ihr Wunsch war es, dass ich herausfinde, was den Schimmel bedrückt. Er und ich brauchten zwei Anläufen, bis ein guter Kontakt aufgebaut war. Er konnte mir mitteilen, was sein Problem war: 
Fliegen und Bremsen gingen ihm sehr auf die Nerven, sowie der neue Beschlag an den Vorderhufen sei schlecht und verursache ihm Schmerzen beim Gehen. Er fühle sich einsam und wünsche sich ein paar Pferdedamen zur Unterhaltung!

Diese Antworten übergab ich der Halterin. Sie teilte mir daraufhin mit, dass sie den Hufschmied gewechselt habe und war dankbar für diese Nachricht von Ihrem Liebling.

Feedback, Kommunikationsbericht mit Hund

Created with Sketch.

Erfahrungsbericht zur Tierkommunikation mit einem Hund in einer Auffangstation

Bettina aus der Nähe von Kiel hatte mich über Facebook angesprochen. Sie hatte schon zwei Hunde und wollte noch einen Schäferhund aus einer Tier-Auffangstation in Italien aufnehmen.

Sie war mit dem Transport des Hundes verunsichert und wollte gerne von mir wissen:
Wie geht es dem Tier (älterer Schäferhund), und ob ich als Tierkommunikatorin bei dem Transport nach Deutschland in irgend einer Form unterstützen könne.

 

Bettina schickte mir ein Foto des Hundes. Ich nahm einen ersten Kontakt mit ihm auf, um herauszufinden ob und wie ich ihm helfen kann. Tiere in solchen Ausnahme-situationen sind immer sehr gestresst, und ein telepathischer Kontakt ist somit oft schwierig.

Es gelang mir einen Kontakt zu dem Tier herzustellen und stellte dabei fest, dass der Hund sehr verwirrt, traurig und mit wenig Lebensmut dort ausharrte. Ich konnte aber gleichzeitig fühlen, dass das Tier ein starkes Herz hat. Spüren konnte ich auch, dass er schlecht sah und Probleme mit den Vorderbeinen hatte. Ebenfalls teilte mir der Hund mit, dass ein anderer kleiner Hund bei ihm sei und die beiden sich mochten. 
Die zukünftige Halterin hatte mir aufgetragen, dem Schäferhund Einiges zu vermitteln. Es ergab sich dann ein „kleines Gespräch“ mit dem Hund. Er schöpfte in der Auffangstation durch unseren Kontakt neue Kraft und Lebensmut, was ich spüren konnte. Gleichzeitig teilte er mir mit, dass er zu einem Arzt wolle, da er Schmerzen habe. 

 

Am Tag des Transportes habe ich diesen Hund auf Wunsch mental begleitet, und nach Stunden kam er spät in der Nacht in seinem neuen Zuhause an. Die neue Halterin teilte mir mit, wie glücklich sie sei, diesen Hund endlich bei sich zu haben. Gleichzeitig war sie erschrocken, in welchem Zustand sich das Tier befand. Er sah gebrechlich aus und hatte auch noch eine Wunde am Auge. 
 

Ein paar Tage später bekam ich eine Rückmeldung. Der Tierarztbesuch hatte ergeben, dass der Hund fast blind war und seine Vorderbeine wohl mal angebrochen gewesen waren. Jetzt sei er bei ihr gut angekommen und freue sich über eine glückliche ihm noch verbleibende Zeit mit seinem neuen „Frauchen“.